Wann läuft die E-Auto Förderung 2021 aus? Alles was du über die Kfz Steuerprämie wissen musst

E-Auto-Förderung Laufzeit

Hallo zusammen,
habt ihr schon von der E-Auto-Förderung gehört? Wenn ja, wollt ihr wahrscheinlich wissen, wann diese ausläuft. In diesem Artikel erfahrt ihr alles darüber, also bleibt dran!

Die eAuto-Förderung läuft am 30. September 2020 aus. Bis dahin kannst du beim Kauf eines Elektroautos noch staatliche Zuschüsse beantragen. Also, wenn du dir bald ein E-Auto zulegen möchtest, solltest du dich beeilen!

Förderung für Elektrofahrzeuge bis 45000 Euro Ende 2021

Ab dem 1. Januar 2024 erhalten nur noch Elektrofahrzeuge mit einem Nettolistenpreis des Basismodells bis zu 45000 Euro eine staatliche Förderung. Damit wird der Kauf eines E-Autos im Vergleich zu herkömmlichen Fahrzeugen attraktiver. Elektrofahrzeuge, die mehr als 45000 Euro kosten, werden ab dem 1. Januar 2024 leider nicht mehr gefördert – unabhängig davon, ob sie mehr als 65000 Euro kosten oder nicht. Wenn Du also ein Elektrofahrzeug kaufen willst, solltest Du dies bis zum 31. Dezember 2021 tun, um die Förderung noch zu erhalten.

Elektroauto-Kauf: Bis zu 6750 Euro statt 9000 Euro Prämie

Seit Jahresbeginn kannst Du als Auto-Käufer nicht mehr mit der gleichen Prämie wie zuvor rechnen. Leider wurde die Förderung von Elektroautos in Deutschland im Jahr 2023 reduziert. Statt bis zu 9000 Euro gibt es nur noch einen maximalen Umweltbonus von Staat und Herstellern in Höhe von 6750 Euro. Darüber hinaus wurde die Kaufprämie für Plug-in-Hybride sogar ganz gestrichen. Eine schlechte Nachricht für Autokäufer, die sich noch nicht für ein Elektroauto entscheiden konnten. Dennoch gibt es einige Wege, um bei der Anschaffung eines Elektroautos Geld zu sparen. Zum Beispiel erhalten Käufer einer Elektrofahrzeug-Neuanschaffung einen Zuschuss von bis zu 6000 Euro vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Außerdem können Käufer zusätzliche Vergünstigungen, wie z.B. eine Steuererleichterung oder eine Reduzierung der Versicherungsgebühren, in Anspruch nehmen.

Auto vor Ablauf der Mindesthaltedauer verkaufen? Informiere Dich!

Du planst Dein Auto vor Ablauf der Mindesthaltedauer zu verkaufen? Dann solltest Du Dich vorher informieren, denn dann musst Du den Umweltbonus zurückzahlen. Dein Fahrzeug muss im Inland mindestens zwölf Monate auf Dich zugelassen sein. Aufgrund der strengen Vorschriften des Kraftfahrt-Bundesamtes musst Du den Umweltbonus zurückzahlen, wenn Du Dein Auto vor Ablauf der Mindesthaltedauer verkaufst. Es ist wichtig, dass Du Dich vor dem Kauf über die spezifischen Vorschriften des Kraftfahrt-Bundesamtes informierst, damit Du nicht überraschend vor der Rückzahlung des Umweltbonus stehst.

Plug-In-Hybridfahrzeuge: Nutze den Umweltbonus!

Er

Ab 1. Januar 2020 erhalten Plug-In-Hybridfahrzeuge leider keine Förderung mehr durch den Umweltbonus. Dies betrifft Fahrzeuge, deren Nettolistenpreis bis zu 40.000 Euro liegt: Hier gibt es 4500 Euro Förderung. Liegt der Nettolistenpreis zwischen 40.000 Euro und 65.000 Euro, erhältst Du 3000 Euro Förderung. Der Kreis der Antragsberechtigten für den Umweltbonus bleibt gleich. Dies bedeutet, dass Du noch bis zum 31. Dezember 2019 einen Antrag auf den Umweltbonus für Plug-In-Hybridfahrzeuge stellen kannst. Nutze daher die Chance und beantrage den Umweltbonus, bevor es zu spät ist!

 E-Auto-Förderung Ablauf Datum

Elektroauto kaufen: Förderung für Neu- und Gebrauchtwagen

Du hast vor, dir ein neues Elektroauto zuzulegen? Dann solltest du wissen, dass die Umweltprämie für Neufahrzeuge zum 1. Januar 2023 ausgelaufen ist. Der Zuschuss betrug früher bis zu 9000 Euro. Doch das heißt nicht, dass du bei deinem E-Auto keine staatliche Förderung mehr bekommen kannst. Leasingfahrzeuge und Elektro-Gebrauchtwagen können weiterhin gefördert werden. Allerdings gibt es hierfür bestimmte Bedingungen, die du beachten musst. Für Neufahrzeuge wird die Umweltprämie nicht mehr gewährt. Um herauszufinden, welche Fördermöglichkeiten dir zur Verfügung stehen, solltest du dich am besten direkt an dein zuständiges Finanzamt wenden. Dort können dir die Experten genauere Auskunft geben und dir helfen, die beste Option für dich zu finden.

Bundeswirtschaftsministerium stoppt Neubauförderung – Anträge jetzt stellen!

Im Januar überraschte das Bundeswirtschaftsministerium die Bauherren und Bauinteressierten, als es die Neubauförderung nach dem Effizienzstandard EH55, die Förderung für Neubauten nach EH40-Standard und energetische Sanierungen von Gebäuden stoppte. Aus dem Ministerium hieß es, dass der Topf mit einer Milliarde Euro nicht aufgestockt werden würde. Daher empfiehlt es sich, für Bauprojekte möglichst bald einen Antrag zu stellen, da die Fördermittel nur knapp sind und schnell aufgebraucht sein können. Auch gibt es weitere Fördermöglichkeiten wie z.B. KfW-Förderprogramme, die ein attraktives finanzielles Angebot für Bauherren bereithalten.

BAFA: Fördermöglichkeiten für effiziente Gebäude bis 14. August 2022

Ab dem 28. Juli 2022 treten Änderungen in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) in Kraft. Damit du von den verschiedenen Fördermöglichkeiten des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) profitieren kannst, gibt es eine Übergangsregelung bis einschließlich 14. August 2022. Du kannst dann noch deinen Antrag beim BAFA stellen und Einzelmaßnahmen Zuschuss beantragen. Alle Details kannst du auf der Seite des BAFA nachlesen. Um sicherzustellen, dass du alle Voraussetzungen für den Zuschuss erfüllst, solltest du dich unbedingt vor Antragstellung beim BAFA informieren.

Plugin-Hybrid: Kfz-Steuer ab 2023 – Förderung läuft 2022 aus

Du hast dich für den Kauf eines Plugin-Hybriden entschieden? Dann ist es wichtig, dass du weißt: Die Förderung für Plugin-Hybride läuft Ende 2022 aus. Damit du dir Gedanken machen kannst, ob du den Plugin-Hybrid noch vor Ende 2022 kaufst, erklären wir dir kurz, wie es mit der Kfz-Steuer aussieht. Durch das Siebte Gesetz zur Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes vom 16.10.2020 (BGBl I 2020, 2184) werden reine Elektrofahrzeuge, mit Zulassung in der Zeit vom 18.5.2011 bis 31.12.2025 weiterhin von der Kfz-Steuer befreit. Falls du also ein reines Elektrofahrzeug kaufst, hast du einige Jahre lang keine Kfz-Steuer zu zahlen. Plugin-Hybride werden dagegen, wie bereits erwähnt, ab 2023 wieder steuerpflichtig sein.

Förderung für E-Autos: Jetzt informieren und Prämie nutzen!

Du hast dich gerade über Elektroautos und die Förderung durch die Bundesregierung informiert und dir ist aufgefallen, dass die Förderung für E-Autos Ende 2022 ausläuft und die Prämie für Plug-in-Hybride reduziert wird. Das bedeutet, dass es für dich weniger lukrativ sein könnte, ein E-Auto zu kaufen. Deswegen ist es wichtig, dass du dich jetzt schon darüber informierst, welche Fördervariante für dich die beste ist. Es kann sich lohnen, die aktuellen Förderprogramme zu nutzen, da die Prämie für Elektroautos für die Jahre 2023 und 2024 reduziert werden wird. Informiere dich deshalb am besten jetzt schon, welche Fördervariante für dich in Frage kommt.

Elektrofahrzeug-Förderung: Fördersätze bis 31.12.2022, ab 19.2.2023 für Privatpersonen

Bis zum 31.12.2022 können Käufer von Elektrofahrzeugen weiterhin von den aktuellen Fördersätzen profitieren. Ab 1.1.2023 sollen diese Sätze jedoch reduziert und Plug-In-Hybride nicht mehr förderfähig sein. Ab dem 19.2.2023 werden voraussichtlich nur noch Privatpersonen in den Genuss der Förderung kommen. Unternehmen, die sich für die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs entscheiden, erhalten somit ab dem 1.1.2023 keine finanzielle Unterstützung mehr. Damit soll ein Anreiz für Privatpersonen geschaffen werden, sich für die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs zu entscheiden.

 e-auto-förderung-laufzeit

Klimafreundlicher Neubau: Bis zu 150.000 Euro Förderung ab 1. März 2023

Seit Januar 2023 hat die Bundesregierung das neue Förderprogramm „Klimafreundlicher Neubau“ aufgelegt, um den Klimaschutz voranzubringen. Ab dem 1. März 2023 hast du als Bauherr oder Bauherrin die Möglichkeit, Anträge auf Neubauförderung zu stellen und so zinsverbilligte Kredite von bis zu 150.000 Euro zu erhalten. Damit soll es dir ermöglicht werden, ein klimafreundliches Gebäude zu errichten, das den aktuellen Vorgaben des Klimaschutzes entspricht. Des Weiteren können auch energetische Modernisierungen, die den Klimaschutz fördern, gefördert werden.

2023 schwierig für deutsche Automobilhersteller: Benzin- und Dieselmotoren im Fokus

2023 scheint ein schwieriges Jahr für deutsche Automobilhersteller zu werden. Nach vielen Engpässen auf dem Automarkt werden die meisten Hersteller wohl höhere Rabatte für Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselmotoren anbieten. Damit wollen sie die Käufer dazu anregen, sich für diese Fahrzeuge zu entscheiden. Allerdings droht Elektroautos der Absturz in der Käufergunst. Da sie meist teurer sind als herkömmliche Fahrzeuge, werden sie wahrscheinlich weniger nachgefragt. Auch wenn es bei der Ladeinfrastruktur Fortschritte gibt, sind viele Autokäufer vorsichtig, ob sie sich ein Elektroauto kaufen wollen.

Deshalb kann man sagen, dass der Automarkt im Jahr 2023 für deutsche Hersteller schwierig werden wird. Durch die Rabatte werden sie sich bemühen, mehr Fahrzeuge mit Benzin- und Dieselmotoren zu verkaufen. Allerdings können sie nicht vorhersehen, ob die Nachfrage nach Elektroautos ebenfalls steigen wird.

Elektroautos: Ab 1. Januar 2023 reduzierte Förderung

Ab dem 1. Januar 2023 bekommst Du keine staatliche Förderung mehr, wenn Du einen Plug-in-Hybriden kaufst. Wenn Du Dir ab diesem Datum ein Elektroauto zulegen möchtest, bekommst Du zwar noch Geld vom Staat und vom Hersteller, allerdings nur noch eine reduzierte Prämie. So gibt es für Fahrzeuge mit einem Netto-Listenpreis bis zu 40000 Euro 4500 Euro vom Staat und 2250 Euro vom Hersteller – im Vergleich zu früher sind das 300 Euro weniger als vorher.

Förderung für Elektroautos: Bis zu 100 € pro Fahrzeug sparen

Du darfst die Förderung für elektrische Autos nur einmal beantragen. Das bedeutet, dass Du Dir ein Elektroauto kaufen kannst und dafür die Förderung erhältst. Allerdings kannst Du auch mehr als ein elektrisches Auto kaufen und für jedes einzelne die Förderung beantragen. Die Förderung beträgt hierbei bis zu 100 Euro pro Fahrzeug. So kannst Du Dir ein lohnenswertes Elektroauto zulegen und dabei noch Geld sparen.

Elektroauto kaufen: Jetzt Förderung sichern!

Anfang August läuft die Förderung für gewerblich genutzte E-Autos komplett aus. Die Nachricht gilt auch für Privatkunden: Nach dem Jahreswechsel wird der Zuschuss für sie unter Umständen deutlich sinken. Ab 2023 qualifiziert sich nur noch der Kauf eines reinen E-Autos für den Umweltbonus – Plug-in-Hybride erhalten dann keine Prämie mehr. Wenn du also ein Elektroauto kaufen möchtest, solltest du noch in diesem Jahr zuschlagen, um noch von den aktuellen Förderbedingungen zu profitieren.

Neuwagen kaufen: Ende Herbst, Winter – günstigere Preise nutzen

Es lohnt sich, einen neuen Wagen Ende des Herbstes oder im Winter zu kaufen. In dieser Zeit erscheinen die neuen Modelle am Markt und das Interesse an den Vorgängern lässt dadurch nach. Oftmals sind die Preise im Winter günstiger, da die Händler dann versuchen, ihre Vorgängermodelle schnell loszuwerden. Durch die günstigen Preise kannst Du viel Geld beim Neuwagenkauf sparen. Es lohnt sich also, die neuen Modelle im Auge zu behalten und das beste Angebot abzuwarten.

KfW-Förderprogramm 2023: Zuschuss für Neubauten bis zu 30%

Ab März 2023 steht mit dem neuen KfW-Förderprogramm ein Neustart der Förderung für Neubauten an. Das Bundesbauministerium (BMWSB) hat die Zuständigkeit für die neue Richtlinie übernommen, mit der die Finanzierung von Neubauten unterstützt werden soll.

Du als Bauherr kannst im Rahmen dieses Programms von einer finanziellen Unterstützung für Dein Vorhaben profitieren. Durch das KfW-Förderprogramm erhältst Du bei Vorlage eines Nachweises für die Finanzierung einen Zuschuss für Dein Neubauprojekt. Dieser Zuschuss kann bis zu 30 % der Kosten betragen. Zudem wird ein zinsgünstiges Darlehen angeboten, das sich an den persönlichen finanziellen und wirtschaftlichen Verhältnissen orientiert.

Für weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten des KfW-Förderprogramms kannst Du Dich an das BMWSB wenden.

KfW-Effizienzhausprogramm: Förderung für Energieeffizienz endet am 24. Januar 2022

Ab dem 24. Januar 2022 ist es nicht mehr möglich, neue Förderanträge bei der KfW zu stellen, die sich auf das Programm Effizienzhaus 55 (EH55) und das Programm Effizienzhaus/-gebäude 40 (EH40) beziehen. Damit endet die Förderung für diese Programme, die im Rahmen des KfW-Effizienzhausprogramms angeboten wurde. Dieses Programm hat es Eigentümern ermöglicht, Energieeffizienzmaßnahmen an ihren Gebäuden durchzuführen und dabei von staatlichen Fördermitteln zu profitieren. Ab dem 24. Januar 2022 können Eigentümer jedoch immer noch Fördermittel über das KfW-Effizienzhausprogramm für energieeffiziente Sanierungen und die Errichtung von energieeffizienten Neubauten erhalten.

Umweltbonus ab Januar 2023: Bis zu 4500 Euro für neues E-Auto

Ab Januar 2023 steht ein attraktiver Umweltbonus zur Verfügung. Er richtet sich vor allem an Autokäufer, die ein neues Elektro-, Plug-in-Hybrid- oder Brennstoffzellenfahrzeug kaufen möchten. Der Bundesanteil liegt bei 4500 Euro, wenn der Netto-Listenpreis des Basismodells unter 40000 Euro liegt, und bei 3000 Euro, wenn der Netto-Listenpreis über 40000 Euro und unter 65000 Euro liegt. Auf diese Weise kannst Du Dir ein modernes und umweltfreundliches Fahrzeug zu einem vergleichsweise günstigen Preis zulegen.

Bund gewährt 4500 € Umweltprämie für Autos bis 40K €

Seit dem 1. Januar 2023 gewährt der Bund eine Umweltprämie in Höhe von 4500 € für die Basismodelle von Neuwagen mit einem Nettolistenpreis unter 40000 €. Diese Prämie ist sowohl für den Kauf als auch für das Leasing eines Autos verfügbar, vorausgesetzt, dass die Mindesthaltedauer von 12 Monaten eingehalten wird. Ab dem 1. September 2023 können nur noch Privatpersonen einen Antrag auf die Umweltprämie stellen. Die Prämie ist nicht auf bestimmte Automarken beschränkt und somit kannst du dir dein Wunschauto aussuchen.

Zusammenfassung

Die Förderung für E-Autos läuft vorläufig bis zum 31.12.2021 aus. Allerdings kann es sein, dass die Förderung verlängert wird, also lass uns hoffen, dass das der Fall ist. Wenn du Fragen zu den Details der Förderung hast, kannst du dich gerne an mich wenden. Ich helfe dir gerne weiter.

Fazit: Es ist wichtig, sich über die Förderungen für Elektroautos auf dem Laufenden zu halten, da sie sich ständig ändern können. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass du die Förderungen in vollem Umfang nutzen kannst, bevor sie auslaufen.

Schreibe einen Kommentar