10 Dinge, die man im Auto haben sollte – Was braucht man alles im Auto?

Auto-Checkliste mit allen wichtigen Utensilien

Hallo zusammen,
heute geht es um ein Thema, das für viele Autofahrer relevant ist: Was brauchst du alles im Auto? In diesem Beitrag werden wir die wichtigsten Dinge, die man im Auto haben sollte, durchgehen. Also, lass uns anfangen!

Du solltest immer eine Erste-Hilfe-Ausrüstung, einen Ersatzreifen, einen Wagenheber, einen Warndreieck, eine Warnweste und ein Navigationsgerät im Auto haben. Es ist auch sinnvoll, eine Vielzahl von Werkzeugen und anderen nützlichen Gegenständen im Auto zu haben, wie zum Beispiel einen Eimer, eine Flasche Wasser, einen Taschenlampe, ein Seil, ABS-Kabel oder ein Verbandskasten.

Fahrzeugpapiere, Warnweste, Warndreieck & Verbandskasten im Auto: So vermeidest du eine Geldstrafe

Du weißt, dass du immer die Fahrzeugpapiere, wie Fahrzeugschein und Führerschein, sowie eine Warnweste, ein Warndreieck und einen Verbandskasten im Auto haben musst? Das ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Wenn du – bei einer Kontrolle oder im Falle eines Unfalls – einen dieser Gegenstände nicht vorzeigen kannst, droht dir eine Geldstrafe. Um das zu vermeiden, solltest du also immer daran denken, die Dinge im Auto zu haben. Ein guter Tipp: Leg dir eine Tasche an, in der du alles zusammen hast und die du immer im Auto lassen kannst. So hast du alles schnell zur Hand und musst nicht mehr suchen.

Verbandskasten auf Vordermann bringen: Ab 31. Januar Maskenpflicht!

Ab dem 31. Januar 2023 müsst ihr euren Kfz-Verbandkasten auf Vordermann bringen – damit er nicht nur euer Wohlbefinden sichert, sondern auch dazu beiträgt, die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Ab diesem Datum muss er zwei medizinische Masken enthalten, um euch und eure Mitmenschen zu schützen. Falls ihr keine Masken vorweisen könnt, droht euch ein Bußgeld in Höhe von 5 Euro. Ihr müsst euren Verbandskasten aber nicht auswechseln, sondern könnt die Masken einfach hinzufügen. Also, vergesst nicht, euren Verbandkasten rechtzeitig vorzubereiten – nur so könnt ihr sicherstellen, dass ihr auf alle Eventualitäten vorbereitet seid.

Perfekte Autos für Fahranfänger: VW Golf, Ford Fiesta, Skoda Fabia

Du hast den Führerschein schon in der Tasche und möchtest jetzt endlich loslegen? Dann ist es wichtig, dass Du ein Auto findest, das zu Deinem Fahrstil passt. Beliebte Modelle für Fahranfänger sind vor allem kleinere Wagen, wie der VW Golf, der Ford Fiesta oder der Skoda Fabia. Sie sind dank ihrer kompakten Größe und der für Fahranfänger angemessenen PS-Zahl die perfekten Anfängerfahrzeuge. Mit diesen Autos kannst Du Deine Fahrpraxis sammeln und die für den Straßenverkehr notwendige Fahrsicherheit erlangen.

2023: Neuer Umweltbonus, 49-Euro-Ticket & Cannabis-Legalisierung für Autofahrer

2023 steht vor vielen Veränderungen für Autofahrer. Zum Beispiel gibt es einen neuen Umweltbonus für E-Autos. Ein E-Auto kostet in Deutschland im Schnitt ca. 40.000 Euro, jedoch wird der Kaufpreis durch den Bonus ermäßigt. Ab 2023 werden E-Autos deshalb noch attraktiver.

Außerdem wird das beliebte 49-Euro-Ticket für Bus und Bahn eingeführt. Damit können Fahrgäste einen Monat lang unbegrenzt durch ganz Deutschland reisen.

Für Autofahrer, die vor dem 1. Januar 2013 ihren Führerschein gemacht haben, gibt es eine weitere Veränderung: Ab 2023 müssen sie ihren Führerschein umtauschen. Wenn du also einen Führerschein vor 2013 gemacht hast, solltest du das im Auge behalten.

Eine weitere spannende Änderung wird die Legalisierung von Cannabis sein. Ab 2023 dürfen Erwachsene Cannabis für den Eigenbedarf kaufen. Aber Achtung: Für Autofahrer gelten dann strengere Regeln bei Alkohol- und Drogenkontrollen.

Wenn du also ein Autofahrer bist, solltest du dich über diese Veränderungen informieren. Denk immer daran, dass du die neuen Regeln und Vorschriften beachten musst, um Ärger zu vermeiden.

Auto Zubehör Liste

Warum du immer eine Warnweste im Auto haben solltest

Du solltest immer eine Warnweste im Auto haben. Denn laut neuer Vorschrift muss pro Fahrzeug immer eine Warnweste für den Fahrer vorhanden sein. Gerade wenn du auf öffentlichen Straßen unterwegs bist, ist das sehr wichtig, denn in einem Notfall musst du die Warnweste tragen. Du bist dann sowohl für andere Verkehrsteilnehmer als auch für die Rettungskräfte gut sichtbar. Deshalb ist es immer empfehlenswert, eine Warnweste im Auto dabei zu haben.

Neue Verbandskasten-Norm ab 12.2023: Zwei Masken Pflicht

Seit dem 12.2023 gilt eine neue Norm für Verbandskästen in Autos. Ab dann müssen alle Fahrzeuge, die nach diesem Datum zugelassen werden, einen Verbandskasten mit mindestens zwei Mund-Nase-Masken an Bord haben. Wer also vor dem 12.2023 ein Auto angeschafft hat, muss nicht nachrüsten. Für Autos, die nach dem Stichtag zugelassen werden, gilt aber die Pflicht, zwei Masken im Verbandskasten zu haben.

Verbandskasten: Neue Vorschriften, Alte Kästen sind OK!

Du hast einen Verbandskasten zu Hause, aber du musst nicht zwei neue Masken dazu kaufen! Denn die neuen Vorschriften gelten nicht für die alten Verbandskästen. Wenn du also einen Verbandskasten hast, der vor der neuen Normen-Version gekauft wurde, musst du dir keine Sorgen machen. Für neu gekaufte Verbandskästen gilt aber, dass sie nun mit mindestens zwei medizinischen Masken vom Typ I, auch bekannt als OP-Masken, ausgestattet sein müssen. Damit bist du dann auf der sicheren Seite und hast alles, was du brauchst, um dich in Notfällen bestmöglich zu schützen.

Warndreieck, Warnweste & Verbandskasten im Auto: Vermeide Verwarngeld

Du solltest unbedingt ein Warndreieck, eine Warnweste und einen Verbandskasten im Auto haben. Das ist nicht nur von Gesetzes wegen vorgeschrieben, sondern auch aus Sicherheitsgründen wichtig. Denn falls du mal mit deinem Auto liegenbleibst, kannst du mit diesen Dingen deine eigene Sicherheit gewährleisten. Es lohnt sich also, alle drei Dinge im Auto zu haben, denn wenn du eines dieser Utensilien nicht hast, droht dir ein Verwarngeld von 5 bis 15 Euro. Und das willst du bestimmt nicht riskieren. Daher solltest du dir auf jeden Fall Warndreieck, Warnweste und Verbandskasten anschaffen und im Auto griffbereit haben.

Auto-Notfallausrüstung: Alles was Du immer im Auto dabei haben solltest

Papier und Stift, eine Parkscheibe, Handschuhe, Traubenzucker, ein Schwamm, ein Lappen, eine Taschenlampe, eine Decke und natürlich das Abschleppseil oder die Abschleppstange: Mit diesen kleinen, aber wichtigen Helferchen bist Du bestens ausgerüstet, um unvorhergesehene Situationen meistern zu können. Egal ob Du einen Pannenfall hast, eine Panne hast, einen Unfall hast, eine Autopanne hast oder einfach nur auf Nummer sicher gehen willst, diese Dinge solltest Du immer im Auto dabei haben. Denn gerade in solchen Momenten ist es wichtig, dass Du auf alles vorbereitet bist. Ein kleines Erste-Hilfe-Set, ein Ersatzrad und Ersatzradmuttern, ein Warndreieck, ein Feuerlöscher und ein Wagenheber sind ebenfalls praktisch. Damit bist Du für alle möglichen Szenarien gewappnet und kannst auch unterwegs sicher und unbesorgt unterwegs sein.

Nützliche Dinge im Handschuhfach für Notfälle

Du solltest im Handschuhfach immer einiges an nützlichen Dingen dabei haben. Da sind zum Beispiel ein Eiskratzer, eine Parkscheibe, deine Versicherungsunterlagen und die Kontaktnummern, falls du einen Unfall hast. Ein Schwamm für die Innenseite der Scheiben kann besonders im Winter sehr nützlich sein, denn er erleichtert die Sicht bei beschlagenen Fenstern. Außerdem kannst du ein Notfall-Set mitnehmen, das beinhaltet eine Erste-Hilfe-Tasche, eine Warndreieck und ein Ladekabel für dein Handy.

 alles was man im Auto braucht

Pannenequipment für lange Fahrten: Ausrüstung & Hilfe

Wenn du eine längere Fahrt planst, dann solltest du auf jeden Fall auch an Pannenequipment denken. Nicht nur die Pflichtausrüstung wie Warndreieck, Warnweste und Verbandskasten sind wichtig, sondern auch deine persönliche Pannenhilfe. Pack deshalb einen Reifen- und Kompressor, einen Wagenheber, ein paar Bremsen, einen Satz Ersatzlampen und ein paar Werkzeug schon mal ein, bevor du losfährst. Mit dieser Ausrüstung bist du im Ernstfall für alle Eventualitäten gewappnet und kannst die Fahrt entspannt antreten. Achte aber auch darauf, dass du dir vorher überlegst, wo du auf deiner Route Hilfe findest, sollte es doch einmal zu einer Pannensituation kommen.

Ladung beim Fahren mit Pkw: Richtlinien & Sicherheitshinweise

Du musst dir beim Fahren mit einem Pkw und Ladung an ein paar Richtlinien halten. Die maximale Breite beträgt 2,55 Meter und die Höhe darf vier Meter nicht übersteigen. Ein Herausragen der Ladung nach vorn ist bis zu einer Höhe von 2,5 Metern erlaubt. Allerdings dürfen Gegenstände nicht länger als 1,5 Meter aus dem Kofferraum herausragen. Wenn du dich an diese Regeln hältst, kannst du sicher und vorschriftsmäßig unterwegs sein. Achte außerdem darauf, dass du die Ladung richtig sicherst, damit nichts herausrutschen oder wegfliegen kann. Vermeide es, deine Sicht durch die Ladung einzuschränken und überprüfe regelmäßig, ob sie noch richtig befestigt ist.

Pack den Kofferraum perfekt – eine Anleitung!

Der perfekt gepackte Kofferraum – eine Kunst für sich! Für viele Autofahrer bedeutet es einen echten Kampf, alles ins Auto zu bekommen. Doch wenn man weiß, wie man es richtig macht, kann man einiges an Gewicht und Stress sparen. Zunächst einmal solltest du darauf achten, das schwere Gepäck zuerst ins Auto zu packen. Am besten legst du es nah an der Rücksitzbank, da du so den Schwerpunkt des Gesamtfahrzeugs nicht beeinträchtigst und das Auto gut lenkbar bleibt. Besonders schweres Gepäck solltest du im Fußraum hinter den Fahrersitzen verstauen. Weiterhin empfiehlt es sich, das Gepäck möglichst fest an den Seiten des Kofferraums zu verzurren, damit es während der Fahrt nicht hin und her rutscht. Wenn du dich an diese Tipps hältst, wirst du merken, dass du viel mehr Gepäck in dein Auto bekommst und die Fahrt angenehmer wird.

Ab Februar 2023: 2 medizinische Gesichtsmasken für Erste Hilfe

Du musst ab Februar 2023 zwei medizinische Gesichtsmasken mitnehmen, wenn Du Erste Hilfe leisten möchtest. Sie dienen als Hygieneschutz und müssen staubdicht verpackt sein. Dadurch soll Dir die Angst genommen werden, dass Du Dich beim Helfen infizieren könntest. Die Regelung findest Du auf der Internetseite des Deutschen Instituts für Normung (DIN).

Eiskratzer im Winter im Auto: Schütze die Umwelt

Es ist ein Muss, dass sich im Winter in jedem Auto ein Eiskratzer befindet. Sei vorsichtig, wenn Du ihn benutzt und lass den Motor nicht laufen. Nicht nur ist es verboten, sondern es schadet auch der Umwelt. Wenn Du dagegen verstößt, musst Du mit einem Verwarnungsgeld von zehn Euro rechnen. Aber das ist es nicht wert. Besser ist es, die Umwelt zu schützen und eine gesunde und saubere Luft zu haben. Daher ist es wichtig, dass Du auf das Kratzen des Eises ohne den Motor verzichtest.

Feuerlöscher im Auto: Warum du vorbereitet sein solltest

Du solltest in jedem Fall einen Feuerlöscher im Fahrzeug haben, auch wenn er in Deutschland nicht vorgeschrieben ist. So bist du im Notfall bestens vorbereitet. Um sicherzustellen, dass du die Löschmittel richtig anwenden kannst, solltest du dich von einem Fachmann einweisen lassen oder an einem entsprechenden Kurs teilnehmen. So hast du alles im Blick und bist bestens vorbereitet, falls doch mal ein Feuer ausbricht.

Regelmäßige Kontrolle des Motorölstands: So vermeidest Du Standschäden

Du hast dein Auto schon länger nicht mehr bewegt und überlegst, was das für Auswirkungen auf den Motor hat? In vielen Fällen sammeln sich über einen längeren Zeitraum hinweg Ablagerungen im Motoröl an und der Motorölstand kann sinken. Dadurch besteht die Gefahr, dass es zu Standschäden kommt, die teuer in der Reparatur sind. Es ist deshalb wichtig, dass Du regelmäßig die Ölwechsel-Intervalle einhältst, um solche Probleme zu vermeiden.

Damit dein Motor in einwandfreiem Zustand bleibt, solltest Du regelmäßig den Ölstand kontrollieren und gegebenenfalls Öl nachfüllen. Auch das regelmäßige Starten des Motors ist wichtig, um die Funktionstüchtigkeit zu gewährleisten. Dabei solltest Du darauf achten, dass das Auto länger als eine Minute auf Touren kommt, damit die verschiedenen Komponenten auf Temperatur kommen. So kannst Du sicherstellen, dass dein Auto auch nach längerer Zeit noch optimal funktioniert.

Darf man im Auto Flip-Flops und High Heels tragen?

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, was im Auto alles verboten ist? Da gibt es zum Beispiel die klassischen Dinge wie Handys, Schnaps und Zeitungen, aber was ist mit Flip-Flops und High Heels? Es kommt vielleicht überraschend, aber es ist nicht verboten, mit Flip-Flops oder High Heels Auto zu fahren. Allerdings kann das Tragen solcher Schuhe eine Gefahr für die Sicherheit im Straßenverkehr darstellen. Wenn der Fahrer durch seine Schuhe abgelenkt wird, kann es zu Unfällen kommen. Deshalb solltest Du beim Autofahren immer Schuhe tragen, die bequem und sicher sind und die Deine Füße ausreichend stützen. Auch bei schlechtem Wetter solltest Du besser festes Schuhwerk tragen. Falls Du doch einmal Schuhe trägst, die nicht dem Straßenverkehr entsprechen, kommt die Versicherung für Schäden auf, die durch das Tragen der Schuhe entstehen.

Auto-Utensilien & Fahrzeugpapiere: Bereite Dich auf Eventualitäten vor!

Du solltest sicherstellen, dass Dein Auto stets mit diesen Utensilien ausgestattet ist. Vor allem auf langen Fahrten kann es hilfreich sein, zusätzlich eine Notfallapotheke, einen Verbandskasten sowie ein Ersatzrad mitzuführen. So bist Du auf alle Eventualitäten vorbereitet. Vergiss auch nicht, Deine Fahrzeugpapiere stets griffbereit zu haben, damit Du im Falle einer Kontrolle schnell darauf zugreifen kannst.

Auto steht länger? Achte auf Reifen!

Du hast schon eine Weile nicht mehr mit deinem Auto gefahren? Dann solltest du unbedingt auf die Reifen achten! Wenn ein Auto länger als gewöhnlich steht, können sich die Reifen durch das Gewicht der Karosserie verformen. Dadurch entstehen sogenannte Standplatten, die das Fahrverhalten beeinträchtigen. Dazu gehören ein verschlechtertes Abrollverhalten und ein erhöhtes Abrollgeräusch. Um das zu vermeiden, solltest du dein Auto regelmäßig fahren und die Reifendruckkontrolle nicht vernachlässigen. Auf diese Weise kannst du ein sicheres Fahren gewährleisten.

Zusammenfassung

Du brauchst im Auto unbedingt eine gültige Versicherung, einen Führerschein, eine gültige Zulassung und eine gültige Inspektion. Außerdem solltest du immer eine Warndreieck, einen Verbandskasten und eine Taschenlampe im Auto haben. Ein Ersatzrad ist ebenfalls ein Muss. Wenn du längere Strecken fährst, solltest du auch eine Flasche Wasser, einen Snack und eine Karte mitnehmen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass ein Auto nicht nur zum Fahren da ist, sondern man auch einiges an Ausrüstung mitnehmen sollte, wie zum Beispiel ein Ersatzrad, eine Warndreieck, einen Verbandskasten und vieles mehr. Also denk daran, dass du auf deiner nächsten Autofahrt alles dabei hast, was du für deine Sicherheit benötigst!

Schreibe einen Kommentar