7 Autos, die die günstigste Autoversicherung haben – Jetzt sparen!

Autos mit niedriger Versicherungspreise

Hallo liebe Leserinnen und Leser,
heute geht es um ein Thema, das vor allem Autofahrer interessiert: Welche Autos sind am günstigsten in der Versicherung? Ich werde euch hier die gängigsten Modelle vorstellen und euch einige Tipps und Tricks geben, wie ihr bei der Versicherung sparen könnt. Also, lasst uns direkt loslegen!

Die billigsten Autos in der Versicherung sind in der Regel kleine und ältere Autos, aber es kommt auch auf das Modell an. Es ist am besten, ein paar verschiedene Autos zu vergleichen und die Versicherungsgesellschaften zu kontaktieren, um herauszufinden, welches Auto am günstigsten versichert ist. Auch die Art der Versicherung, die du bekommst, kann einen Unterschied machen, also schau dir alle Optionen an, bevor du dich entscheidest.

Günstige Kfz-Steuer 2021: Bis zu 77% Ersparnis!

Du hast ein neues Auto im Auge und suchst nach einer günstigen Kfz-Steuer? Dann solltest Du dich auf jeden Fall über die neue Kfz-Steuer 2021 informieren! Besitzer eines Smart Fortwo (1,0-Liter-Benzin-Motor) zahlen zum Beispiel in Zukunft nur noch 20 Euro Kfz-Steuer statt bisher 67 Euro. Das ist eine echte Ersparnis! Wenn Du Dir einen Opel Agila (1,3-Liter-Diesel-Motor) zulegst, kommst Du sogar noch günstiger weg: Die Kfz-Steuer beträgt dann nur noch 123 Euro statt bisher 200 Euro. Die günstigeren Kfz-Steuern machen sich wirklich bemerkbar, also schau Dir am besten gleich mal an, welches Auto für Dich in Frage kommt.

Oldtimer-Versicherung: Spare Geld & genieße bessere Konditionen

Je älter Dein Auto ist, desto günstiger kannst Du die Versicherung meistens abschließen. Bei vielen Versicherungen musst Du Dein Auto mindestens 25 Jahre alt sein lassen, um es als Oldtimer versichern zu können. Schadenfreiheitsrabatte, Typ- und Regionalklassen spielen bei Oldtimer-Versicherungen in der Regel keine Rolle. Durch die besondere Kategorie der Oldtimer-Versicherungen kannst Du so einiges an Geld sparen. Außerdem sind die Konditionen, wie zum Beispiel die Selbstbeteiligung, meistens besser als bei normalen Versicherungen.

Dacia Sandero gewinnt AutoBild’s großen Kleinwagen-Vergleich

Herzlichen Glückwunsch an Dacia – beim großen Kleinwagen-Autokostenvergleich von AutoBild ist der preiswerte Sandero auf den ersten Platz gekommen. Auf Rang zwei liegt der in Thailand gebaute Mitsubishi Space Star, dicht gefolgt vom Elektro-Mini-SUV Dacia Spring Electric. Das Ergebnis ist ein deutliches Zeichen für die Qualität der Autos von Dacia.

AutoBild hat für den Vergleich die Autos nach Kriterien wie Kosten, Verbrauch, Geräumigkeit und Komfort verglichen. Der Sandero konnte mit seiner guten Balance aus Preis und Leistung überzeugen. Auch der Space Star punktete in allen Kategorien, erreichte aber nicht ganz die Top-Werte des Sandero. Der Dacia Spring Electric ist ein Elektro-Mini-SUV, der besonders durch seine günstige Anschaffung und seinen umweltfreundlichen Antrieb überzeugt.

Insgesamt ist der Vergleich ein deutliches Zeichen dafür, dass Dacia-Autos eine gute Wahl für preisbewusste Autofahrer sind. Mit dem Sandero, dem Space Star und dem Spring Electric bietet Dacia Autos an, die in fast allen Kategorien überzeugen – egal ob es um den Preis, den Verbrauch oder die Umweltfreundlichkeit geht.

Daher lohnt es sich, einmal einen Blick auf die günstigen Autos von Dacia zu werfen. Denn sie bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und machen Autofahren für jeden erschwinglich.

Oldtimer mit niedriger Typklasse 10 – langlebig dank sorgfältiger Pflege

Du fragst Dich, welches Auto die niedrigste Typklasse hat? Die meisten Oldtimer haben die niedrigste Typklasse 10. Der Grund dafür: Autoliebhaber pflegen ihre besonderen Stücke sehr sorgfältig und fahren sie sehr vorsichtig. Sie sind sehr stolz auf ihre Autos und möchten, dass sie noch lange halten. Dank der sorgfältigen Pflege und des vorsichtigen Fahrens können Oldtimer noch viele Jahre fahren.

 Autos mit den günstigsten Versicherungsraten

Beste Kleinwagen: Toyota Yaris, Citroën C1, Peugeot 108, Toyota Aygo

Der Toyota Yaris ist ein beliebter Wagen und belegt Platz 1 in unserer Liste der besten Kleinwagen. Der Citroën C1 ist ein günstiges Modell, das eine gute Ausstattung und ein ansprechendes Design bietet und daher auf dem zweiten Platz landet. Der Peugeot 108 hat ein modernes Interieur und einen kompakten Aufbau, weshalb er den dritten Platz belegt. Der Toyota Aygo ist ein weiterer beliebter Wagen, der aufgrund seiner effizienten Motoren und seines sportlichen Designs den vierten Platz erhält. Alle vier Autos sind leistungsstarke und wirtschaftliche Kleinwagen, die für die meisten Fahrer geeignet sind. Trotzdem solltest du dir vor dem Kauf eines Autos Gedanken darüber machen, welches Modell am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

VW eco up! gewinnt Auto-Kostenvergleich | CNG-Antrieb & niedriger Verbrauch

Der VW eco up! hat im Kleinstwagen-Autokostenvergleich, der von der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) durchgeführt wurde, den ersten Platz belegt. Mit seinem CNG-Antrieb konnte das Modell besonders punkten, denn dank der relativ günstigen Preise für Erdgas/CNG war es günstiger als alle anderen Autos im Test. Den zweiten Platz sicherte sich schließlich der Smart Fortwo EQ.

Der VW eco up! punktete vor allem durch seine gute Wirtschaftlichkeit. Der Kraftstoffverbrauch ist mit 4,3 Kilogramm Erdgas/CNG pro 100 Kilometer sehr gering. Auch die CO2-Emissionen liegen mit 95 Gramm pro Kilometer im Vergleich zu anderen Fahrzeugen sehr niedrig. Für den VW eco up! spricht also nicht nur sein attraktives Design, sondern auch seine umweltfreundliche Technologie.

Kaufe Mercedes B-Klasse – 2,0% Mängelquote nach 2-3 Jahren!

Du willst ein Auto kaufen, das zuverlässig ist und möglichst wenig Probleme bereitet? Dann solltest du dir die Mercedes B-Klasse anschauen. Laut einer Untersuchung des ADAC hat dieses Modell nach zwei bis drei Jahren die wenigsten erheblichen Mängel! Mit nur 2,0% Mängelquote liegt sie vor dem Mercedes GLC und dem VW Golf Sportsvan, die beide eine Mängelquote von 2,3 Prozent haben. Wenn du also nach einem Auto suchst, das dich über viele Jahre begleiten kann, ohne dass du viel an ihm reparieren musst, dann ist die Mercedes B-Klasse die beste Wahl.

Günstiger Neuwagen mit Komfort & Mobilität: Dacia Sandero

Preislich unterscheiden sich die billigen Neuwagen kaum – der Essential gibt es schon ab 10.450 Euro. Dabei bietet der Sandero nicht nur ein gut ausgestattetes Auto, sondern auch hervorragende Mobilität. Mit seinen 5 Sitzen und einem Kofferraumvolumen von 320 Litern kann man auch längere Strecken bequem bewältigen. Und das Beste: Mit einem Verbrauch von 4,6 Litern auf 100 Kilometern ist er auch noch extrem sparsam. Wenn Du also ein Auto suchst, das preisgünstig ist und Dir trotzdem guten Komfort bietet, ist der Sandero von Dacia eine sehr gute Wahl.

Dacia Sandero: Der günstige & zuverlässige Kleinwagen

Der Dacia Sandero ist ein Auto, auf den man sich verlassen kann. Mit einem Startpreis von 7990 € ist er der günstigste Kleinwagen, den man als Gebrauchtwagen bekommen kann. Er ist ein kompaktes Modell, das über eine gute Ausstattung und Engines verfügt, die sowohl wirtschaftlich als auch leistungsstark sind. Seine robuste und zuverlässige Technologie machen ihn zu einem der besten Modelle auf dem Markt. Der Sandero ist ein sehr praktisches Auto, das sich vor allem an junge Fahrer richtet, die auf der Suche nach einem sicheren und erschwinglichen Auto sind. Es ist ein zuverlässiges Fahrzeug, das vor allem durch seine Langlebigkeit und seinen günstigen Preis überzeugt. Des Weiteren ist es ein perfekter Begleiter für den Alltag und bietet eine sehr gute Fahrqualität und eine gute Raumausnutzung. Auch beim Design hat man nicht gespart und so bietet der Sandero ein modernes, aber auch klassisches Design. Mit dem Dacia Sandero erhält man ein Auto, auf das man sich jederzeit verlassen kann.

Kleinwagen Peugeot 108, Toyota Aygo & Citroen C1: Günstig, modern & zuverlässig

Du suchst ein neues Auto, aber dein Budget ist begrenzt? Dann solltest du dir die Kleinwagen Peugeot 108, Toyota Aygo und Citroen C1 genauer anschauen. Der 1,0 Liter große Dreizylinder bietet in der unteren Leistungsstufe ausreichende Fahrleistungen und ist auch im Unterhalt sehr günstig. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass die Technik der drei Autos prinzipiell als zuverlässig gilt. Dank der kompakten Abmessungen kannst du in den Städten problemlos parken und sie sind auch ein echter Blickfang. Wenn du ein modernes, aber dennoch kostengünstiges Auto suchst, solltest du dir die drei Kleinwagen unbedingt ansehen.

 Autos mit niedrigen Versicherungsprämien

Kia Picanto – Schnäppchen City-Flitzer mit Komfort und Technologie

Der Kia Picanto ist ein kleiner und wendiger City-Flitzer, der in der Anschaffung und im Unterhalt ein echtes Schnäppchen ist. Trotz seiner geringen Größe bietet er ein überraschend geräumiges Innenleben und ist ein echtes Vergnügen, ihn zu fahren. Er verfügt über ein breites Angebot an Motorenoptionen und ist sehr verlässlich. Er ist leicht zu handhaben und wird Dich bei jeder Fahrt begleiten. Dank seiner modernen Technologie und des komfortablen Innenraums ist er perfekt für Fahranfänger geeignet. Egal, ob Du ein Stadtmensch bist oder es lieber etwas ruhiger angehen lässt – mit dem Kia Picanto ist Dir jede Fahrt ein Vergnügen.

Autoversicherung für Fahranfänger: Kosten & Tipps

Du hast gerade deinen Führerschein in der Tasche und möchtest nun gern ein eigenes Auto anschaffen? Dann stellt sich die Frage: Was kostet die Autoversicherung für Fahranfänger? Grundsätzlich musst du damit rechnen, dass die Kfz-Versicherung für Fahranfänger bis zu 1000 Euro pro Jahr kostet. In manchen Fällen kann es sogar noch etwas mehr sein. Da Einsteiger im Vergleich zu anderen Autofahrern die höchsten Beiträge zahlen müssen, ist es umso wichtiger, sich bei der Wahl der Autoversicherung gründlich zu informieren. Viele Versicherungsunternehmen bieten verschiedene Rabatte und Prämien an, die bei der Berechnung des Beitrags berücksichtigt werden. Auch solltest du darauf achten, dass du auf keinen Fall mehr als nötig bezahlst. Vergleiche verschiedene Tarife miteinander und hol dir Unterstützung bei deinem Versicherungsberater oder bei der Verbraucherzentrale. So bekommst du ganz sicher das beste Angebot für deine Autoversicherung.

Kfz-Versicherung: SF-Klasse 1 mit niedrigem Beitragssatz

Du hast gerade ein Auto gekauft und möchtest die Kfz-Versicherung nicht zu hoch bezahlen? Dann ist die SF-Klasse 1 genau das Richtige für dich. Hier startest du mit einem Beitragssatz von rund 100 Prozent. Wenn du in den folgenden Jahren unfallfrei bleibst, profitierst du von einem stetigen Rückgang des Beitragssatzes. So ist es möglich, dass du im zweiten Jahr bereits bei 85 Prozent bist, im dritten Jahr bei 70 Prozent und im vierten Jahr ohne selbst verschuldeten Unfall bei 60 Prozent des Versicherungsbeitrags landest. Wenn du dein Fahrzeug also sorgfältig und vorsichtig nutzt, kannst du deine Versicherungsbeiträge deutlich reduzieren.

Günstiger Kleinwagen: Dacia Sandero bietet gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Dacia Sandero ist definitiv ein sehr günstiger Kleinwagen, wenn es um den Unterhalt geht. Er ist sogar noch günstiger als der billigste Kleinstwagen und kommt im Monat auf weniger Kosten. Allerdings verbraucht er mehr Sprit als der zweitplatzierte Mitsubishi Space Star. Trotzdem ist er eine gute Option, wenn Du auf der Suche nach einem günstigen Auto bist. Auch die Ausstattung des Dacia Sandero ist überzeugend, denn er ist mit vielen modernen Technologien ausgestattet, wie beispielsweise einer Klimaanlage, einem Radio oder einem Tempomat. Zudem bietet er ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, da er robust und langlebig ist und somit lange hält. Somit ist er eine gute Wahl, wenn Du nach einem günstigen Kleinwagen suchst.

Neue Typklassen für Kfz-Versicherung: Was ändert sich ab 2023?

Auch die Kaskoversicherung erfährt eine Veränderung: Ab 2023 wird es neue Typklassen geben. Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) werden davon rund 1,1 Millionen Pkw eine höhere und 8,3 Millionen eine niedrigere Einstufung erhalten. Diese Änderungen sollen ein modernes Typklassensystem schaffen, das sich an den aktuellen technischen Entwicklungen orientiert. Durch das neue System erwarten die Versicherer eine deutliche Verbesserung der Risikoeinschätzung und somit eine korrekte Prämienberechnung. Damit möchte man eine fairere Kfz-Versicherung schaffen, die den aktuellen Bedürfnissen der Kunden entspricht.

Wenn Du also bald ein neues Auto kaufst, denke daran, dass sich auch die Kosten für Deine Kaskoversicherung ändern können. Informiere Dich am besten vorab bei Deinem Versicherer, welche Typklasse Dein Auto erhält und wie sich das auf Deine Versicherungsprämie auswirkt.

Toyota Yaris: Kfz-Haftpflicht steigt im 2021 um 37%

Der bekannte Toyota Yaris ist ein beliebtes Fahrzeug, insbesondere für Liefer- oder Pflegedienste. Leider steigt die Kfz-Haftpflicht im kommenden Jahr 2021 laut des Vergleichsportals Verivox um 37 Prozent. Dies liegt daran, dass der Gesamtverband der Deutschen Versicherungen (GDV) den Kleinwagen in fünf Klassen hochgestuft hat. Daher kommt es bei dem Toyota Yaris zu einem deutlich höheren Beitrag für die Kfz-Haftpflichtversicherung.

Für Autofahrer, die einen Toyota Yaris für Liefer- oder Pflegedienste nutzen, kann der höhere Beitrag zu einem stärkeren finanziellen Druck führen. Daher lohnt es sich, sich über das Vergleichsportal Verivox über weitere Angebote für Kfz-Haftpflichtversicherungen zu informieren. So kannst du einen Anbieter finden, der dir eine günstigere Versicherung bietet.

Kfz-Haftpflichtversicherung für SUVs & Oberklasse-Limousinen teuer?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für SUVs und Oberklassen-Limousinen oftmals am teuersten. Dies zeigt eine Berechnung von 300 beliebten Pkw-Modellen. So ist die Haftpflichtversicherung für einen BMW X5/X6 30 D mit 540 Euro jährlich am teuersten. Aber auch bei anderen Marken, wie z.B. Mercedes-Benz E-Klasse, Audi A5/A7 oder Volvo XC90, ist die Kfz-Haftpflichtversicherung meist deutlich teurer als bei anderen Fahrzeugmodellen. Auch hier liegen die Prämien im Schnitt bei über 500 Euro pro Jahr. Dennoch gilt es, den Vergleich zu ziehen, bevor man sich für einen Anbieter entscheidet. Denn die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Anbietern können durchaus beträchtlich sein. Generell gilt: Je mehr technische Ausstattung ein Fahrzeug hat, desto teurer ist auch die Versicherung. Daher lohnt es sich, bei der Kfz-Versicherung auch auf die Zusatzleistungen und mögliche Rabatte zu achten.

Autoversicherung: Mit Eltern preisgünstig oder über Familie teurer

Am preisgünstigsten ist es, wenn Du Dein Auto über die Eltern versicherst. Dazu trägst Du sie als Zweitwagen auf und lässt Dich als Fahrer eintragen. Eine weitere Möglichkeit ist es, das Auto über die Großeltern oder andere Familienangehörige zu versichern. Dies ist allerdings meist teurer als die Variante über die Eltern. Wichtig ist, dass Du bei der Versicherung immer angeben musst, wer der Fahrer des Autos ist.

Vollkaskoversicherung für Neuwagen: Lohnt sich das?

Du wünschst Dir ein neues Auto und fragst Dich, ob sich eine Vollkaskoversicherung lohnt? Wir sagen: Ja, in den ersten drei bis fünf Jahren meist schon. Denn dein Fahrzeug ist in seinem Wert am höchsten, daher ist es sinnvoll, auf Nummer sicher zu gehen. Ab diesem Zeitpunkt solltest Du allerdings überlegen, ob die Teilkasko nicht ausreichend ist. Ein Wechsel würde sich finanziell meist bezahlt machen. Aber auch, wenn Du ein älteres Auto fährst, kann es sich lohnen, in der Vollkasko zu bleiben. Denn dann unterliegt dein Fahrzeug meist nicht mehr dem Wertverlust und der Schutz der Vollkasko ist höher. Vergleiche die Versicherungsprämien und entscheide, welche für Dich die beste Wahl ist.

Fazit

Die günstigsten Autos in der Versicherung zu haben, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Je nachdem, welche Art von Auto du kaufen möchtest, können die Versicherungskosten variieren. Einige kleinere Autos können in der Versicherung günstig sein, während andere größere Autos teurer sein können. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Autos, die älter sind, in der Regel billiger in der Versicherung sind als neuere Autos. Es lohnt sich also, verschiedene Arten von Autos zu vergleichen, um das für dich am besten geeignete zu finden.

In der Regel sind kleinere Autos mit geringerem Hubraum am günstigsten in der Versicherung. Also wenn du auf der Suche nach einem Auto bist, das nicht viel kostet, schau dir lieber ein kleineres Modell an. So sparst du am Ende bares Geld!

Schreibe einen Kommentar