Wie lange dauert die Autofahrt nach Kroatien? Erfahre es jetzt!

Dauer der Autofahrt nach Kroatien

Na, planst du eine Reise nach Kroatien und fragst dich, wie lange du dafür mit dem Auto brauchst? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel erklären wir dir, wie lange die Fahrt mit dem Auto in die wunderschöne Küstenregion dauert.

Die Dauer der Fahrt nach Kroatien hängt davon ab, wo genau Du hinfahren möchtest. Wenn Du von Deutschland aus startest, dauert die Fahrt normalerweise etwa 10-12 Stunden, je nachdem, welche Route Du nimmst. Wenn Du jedoch über Österreich, die Slowakei oder die Tschechische Republik fährst, kann die Fahrzeit etwas länger sein.

Vermeide Staus: Fahre zu Randzeiten & an ungewöhnlichen Tagen

Wenn ihr eine Reise plant, könnt ihr Staus vermeiden, indem ihr zu Randzeiten fährt. Das heißt, ihr solltet versuchen, ausserhalb der Stoßzeiten zu fahren. Versucht eure Abfahrt vor 6 Uhr morgens oder nach 16 Uhr zu planen. Vermeidet nicht nur bestimmte Uhrzeiten, sondern auch bestimmte Tage. Der Samstag ist ein sehr beliebter An- und Abreisetag, an dem besonders viel Verkehr herrscht. Wenn ihr es einrichten könnt, solltet ihr euch einen anderen Tag für euren Abfahrt aussuchen.

Route zum Urlaub in Kroatien: Die Autobahn A8 über Salzburg

Du planst einen Urlaub in Kroatien und überlegst, wie Du am besten dorthin kommst? Dann ist die Autobahn A8 die perfekte Route für Dich! Sie führt Dich über Salzburg in Slowenien und schließlich in die kroatischen Küstenorte Rijeka und Istrien. Diese Route ist nicht nur bequem, sondern auch sehr beliebt bei deutschen Touristen. Während der Fahrt kannst Du die Landschaft genießen und die malerischen Berge und Seen im Alpenraum bewundern. Auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Sloweniens, wie etwa die Burg Predjama, sind einen Besuch wert. Von dort aus kannst Du dann direkt weiter in Richtung Kroatien fahren!

Entdecke die Wohlfühlroute durch Nürnberg, Regensburg & mehr

Du kennst es bestimmt noch aus deiner letzten Urlaubsfahrt in den Süden: Staus, ewig lange Tunnel, die dich zusätzlich dazu auch noch Zeit kosten. Der ADAC empfiehlt daher eine andere Strecke: Die sogenannte Wohlfühlroute! Sie verläuft von Nürnberg über Regensburg, Passau, Linz, Graz und Maribor bis nach Zagreb. Von dort aus bieten sich verschiedene Wege an, abhängig vom Urlaubsort. Egal ob du es über Karlovac oder Rijeka und Split weitergehst, du wirst deinen Urlaub sicherlich ohne große Staus genießen können. Es lohnt sich, die Wohlfühlroute zu fahren und dank der vielen Sehenswürdigkeiten, die es unterwegs zu entdecken gibt, wird die Fahrt zum wahren Erlebnis.

Kroatien-Reisen: Urlaubs-Express fährt Villach-Terminal nicht an

In Zukunft müssen Autoreisende, die von Deutschland aus nach Kroatien reisen wollen, deutliche Abstriche hinnehmen: Der Urlaubs-Express hat entschieden, das Terminal im österreichischen Villach in der kommenden Saison nicht anzufahren. Im Terminal konnten Autofahrer bisher bequem vom Zug auf die Straße wechseln. Da diese Option nun nicht mehr zur Verfügung steht, müssen Autoreisende ihre Fahrt anders planen. Zudem ist es ratsam, sich über die aktuellen Einreisebestimmungen nach Kroatien zu informieren, um unerwartete Komplikationen zu vermeiden. Eine Alternative zur Autoreise könnte sein, mit dem Bus zu fahren. Zahlreiche Busverbindungen verbinden Deutschland und Kroatien und können bequem online gebucht werden. Eine andere Option ist der Flug. Viele Airlines bieten Direktflüge von deutschen Städten nach Kroatien an.

 Fahrzeit nach Kroatien mit dem Auto

Kroatien: Keine Autobahnvignette nötig!

Du willst nach Kroatien in deinen Urlaub fahren, aber hast keine Ahnung, was es mit der Autobahnvignette auf sich hat? Dann können wir dich beruhigen, denn in Kroatien benötigst du keine Vignette. Stattdessen werden die Kosten anhand der gefahrenen Kilometer und der Fahrzeugklasse berechnet. Doch wenn du auf deiner Reise auch die Autobahnen in Nachbarländern wie Österreich nutzt, musst du dort eine Vignette erwerben. Diese gibt es meist in Form einer Wochen-, Monats- oder Jahresvignette und kannst du bequem an den Tankstellen oder Raststätten erwerben.

Reisen nach Kroatien: Kosten für Anreise beachten!

Du hast schon mal eine Reise nach Kroatien gemacht? Dann weißt Du sicherlich, dass die Fahrt dorthin nicht gerade günstig ist. Wir haben für die Anreise nach Kroatien beispielsweise das Kombiticket Bosruck- und Gleinalmtunnel mit je 16,- € bezahlt, also insgesamt 32,- €. Auf der Hinfahrt nach Kroatien und auf der Rückfahrt haben wir jeweils für die Strecke von der Slowenischen Grenze nach Zagreb 9,41€ und für die Strecke Zagreb – Biograd 41,16 EUR bezahlt. Das sind schon ein paar Euro, die man bedenken sollte, wenn man nach Kroatien reisen möchte. Wenn Du das Geld hast, ist es aber auf jeden Fall eine Reise wert.

Auto-Reise nach Kroatien: Sicher und Risikoarm?

Du möchtest mit dem Auto von Deutschland nach Kroatien fahren, aber hast Bedenken, weil du nicht weißt, ob es sicher ist? In der Regel ist es nicht riskant, denn die Straßen sind in Kroatien gut ausgebaut. Es ist auch möglich, innerhalb Kroatiens mit dem Auto unterwegs zu sein. Allerdings solltest du unbedingt auf befestigten Straßen bleiben, da in manchen Gebieten noch Gefahr durch Landminen besteht. Diese sind noch aus dem Balkankrieg vorhanden. Wenn du darauf achtest und nicht abseits der Straßen fährst, solltest du keine Probleme bekommen. Es kann aber nicht schaden, vorher die aktuellen Reiseinformationen zu checken.

Erkunde Istrien: Sehenswürdigkeiten, Kultur & mehr in Kroatien

Wenn Du eine Reise nach Kroatien plant, ist die Insel Istrien ein fantastisches Ziel. Mit dem Auto hast Du die Möglichkeit, in rund 560 Kilometern Entfernung anzukommen. Dazu solltest Du mindestens sechs Stunden Reisezeit einplanen. Je nach Verkehrslage kann diese allerdings auch länger ausfallen.

Die Insel bietet Dir viele Sehenswürdigkeiten und eine traumhafte Landschaft. Es lohnt sich, einen Abstecher zu den Küstenorten oder den großen Städten wie Pula oder Rovinj zu machen. Auch die Kultur und Geschichte der Insel kannst Du während Deines Aufenthalts erkunden. Ein Besuch des AQUAPARK Istralandia oder des berühmten Pula Amphitheaters sind dabei ein Muss. Genieße die herrliche Küstenlandschaft und die frische Meeresluft.

Reisen nach Kroatien: Autofahren, Fähre oder Flug?

Es dauert ungefähr fünf Stunden, von München aus mit dem Auto nach Kroatien zu reisen. Dabei fährst Du über Salzburg, durch den Tauerntunnel, den Karawankentunnel und Slowenien, bevor Du schließlich den Küstenort Umag in Kroatien erreichst. Während der gesamten Strecke kannst Du die wunderschöne Landschaft bewundern. Falls Du die Reise mit der Fähre machen möchtest, kannst Du über die Adria-Autobahn bis nach Triest in Italien oder über die A2 bis nach Ljubljana in Slowenien fahren, um dann die Fähre nach Kroatien zu nehmen. Die Fährstrecke dauert ungefähr zehn Stunden und ist eine tolle Möglichkeit, die kroatische Küste zu erkunden und zu genießen. Eine weitere Option ist, nach Kroatien zu fliegen. Es gibt verschiedene Flughäfen, die Du je nach Reiseziel ansteuern kannst. Egal für welche Reisemöglichkeit Du Dich entscheidest, eine Reise nach Kroatien ist immer ein unvergessliches Erlebnis.

Kroatien führt Euro als Währung ein | Wohlstand & Investitionen steigen

Ab Januar 2023 gehört Kroatien zu den 20 EU-Ländern, die den Euro als offizielle Währung eingeführt haben. Damit kannst du als Reisender in Kroatien nun ganz einfach ohne Geld zu tauschen oder Wechselgebühren zu bezahlen, das Land besuchen. Die Einführung des Euro bedeutet auch, dass Kroatien nun Teil des Euro-Zone-Wirtschaftsraums ist. Dadurch können die Bürger des Landes nun von mehr Wirtschaftswachstum und einer stärkeren Handelsbeziehung zu anderen EU-Ländern profitieren. Auch die Investitionen aus dem Ausland werden mit der Einführung des Euro in Kroatien ansteigen. Somit können die Bürger mehr Wohlstand und ein höheres Einkommen erwarten.

 Reisezeit mit dem Auto nach Kroatien ermitteln

Spar beim Tanken in Kroatien im Juni 2022 – Preise vergleichen!

Wenn du im Juni 2022 nach Kroatien fährst, dann solltest du dir unbedingt die Preise an den Tankstellen entlang der Route anschauen. So kannst du bei deiner Fahrt ordentlich sparen. Wir haben bei unserer Reise nach Kroatien im Juni 2022 an einer Tankstelle in Slowenien Super 95 getankt und dabei nur 1,56 Euro pro Liter bezahlt. In Österreich lag der Preis dann bei 1,9 Euro und in Kroatien sogar noch höher bei 1,87 Euro pro Liter. Es lohnt sich also, die Preise zu vergleichen, bevor du tankst. Auf diese Weise kannst du an der Tankstelle ein paar Euro sparen.

Reisen nach Kroatien: Führerschein & Ausweis für deutsche Autofahrer

Du möchtest mit dem Auto nach Kroatien reisen? Dann solltest du wissen, dass du für die Fahrt deinen deutschen Führerschein benötigst. Es empfiehlt sich, eine grüne Versicherungskarte mitzuführen, aber das ist nicht zwingend notwendig. Um die Grenze nach Kroatien überqueren zu können, benötigst du als Deutscher oder EU-Bürger einen gültigen Personalausweis. Am besten prüfst du vor deiner Abreise noch einmal, ob alle Dokumente up-to-date sind. Dann steht einer stressfreien Fahrt nach Kroatien nichts mehr im Weg.

Tanken in Kroatien – Kraftstoffe, Autogas & Kreditkarten

In Kroatien sind die Tankstellen in größeren Städten und an den Autobahnen rund um die Uhr geöffnet. An den Tankstellen kannst Du zwischen verschiedenen Kraftstoffen wählen, darunter Euro Diesel, Diesel, Eurosuper 95, Super 95, Super 98 und Super 98. In größeren Städten und an den Tankstellen auf den Autobahnen kannst Du auch Autogas tanken. Außerdem ist es hilfreich zu wissen, dass die meisten Tankstellen in Kroatien Kreditkarten akzeptieren, sodass Du den Tankvorgang bequem und einfach abwickeln kannst.

Günstig Urlaub in Kroatien – Preise für Transport, Unterkünfte & Einkaufen

Kroatien ist ein attraktives Urlaubsziel, das für viele Deutsche preiswerter ist als der Urlaub in der Heimat. Besonders beim Transport, Unterkünfte und Autovermietungen kannst Du richtig sparen, da diese Dienstleistungen in der Regel günstiger als in Deutschland angeboten werden. Aber auch beim Einkaufen kannst Du sparen, denn generelle Dienstleistungen, wie zum Beispiel Friseur oder Kosmetik, sowie Obst und Gemüse oder andere Lebensmittel sind meistens etwas günstiger als hier. Es lohnt sich also, einen Blick auf die Preise zu werfen, bevor Du deine Reise nach Kroatien antrittst.

Kroatien Bier: Einheimische Biere sind am günstigsten!

In Kroatien gibt es jede Menge leckeres Bier zu kaufen! Die einheimischen Biere sind dabei die preiswertesten. Du bekommst ein halbes Liter Bier, was fast einen Pint ausmacht, bereits für 15 bis 20 Kuna in einer Bar, was ungefähr 2 bis 3 Euro entspricht. Wenn Du dagegen auf ein ausländisches Bier zurückgreifst, musst Du etwas tiefer in die Tasche greifen, denn dann kostet es in der Regel 20 Kuna (ca. 3 Euro). Wenn Du also ein Bier trinken möchtest, ohne dafür viel Geld auszugeben, solltest Du auf ein einheimisches Bier zurückgreifen.

Kraftstoffpreise in Slowenien und Kroatien: Vergleiche und spare!

In Slowenien kosten Normalbenzin und Diesel abseits der Autobahnen 1,276 Euro bzw. 1,483 Euro pro Liter. In Kroatien hingegen ist der Preis für Normalbenzin leicht höher, denn hier musst Du 1,33 Euro pro Liter bezahlen. Der Diesel ist mit 1,47 Euro pro Liter ebenfalls etwas teurer. Generell gilt: Je näher Du an Autobahnen herankommst, desto teurer sind die Kraftstoffpreise. Daher lohnt es sich, bevor Du auf Reisen gehst, die Preise zu vergleichen und sich einen Tankstopp in ländlichen Gebieten zu suchen.

Autofahren in Kroatien: Maut, Alkohol & Telefonieren beachten

Du planst eine Reise nach Kroatien und möchtest dort Auto fahren? Dann solltest du auf jeden Fall wissen, was es bezüglich Maut, Alkohol und Telefonieren beim Autofahren zu beachten gibt. In Kroatien gilt eine 0,5 Promille-Grenze für Alkohol am Steuer, bei Fahrern unter 24 Jahren ist diese sogar 0,0 Promille. Daher solltest du auf jeden Fall vor dem Autofahren verzichten, um Bußgelder und weitere Konsequenzen zu vermeiden.

Auch beim Telefonieren beim Autofahren ist Vorsicht geboten. In Kroatien ist es nur erlaubt, wenn du ein Freisprechtelefon benutzt. Dieses muss unbedingt am Steuer befestigt sein. Beim Benutzen eines Handys oder Smartphones werden hohe Bußgelder fällig.

Bei einer Autofahrt in Kroatien muss auch die Maut beachtet werden. Grundsätzlich muss an allen Autobahnen und auf einigen Straßen Maut bezahlt werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie z.B. das Bezahlen am Kassenautomaten oder die Vignette. Alle Informationen hierzu findest du auf der offiziellen Webseite der kroatischen Regierung.

Halte dich also an diese Vorschriften und du kannst deine Reise bedenkenlos genießen!

Tipps für Autofahrer in Kroatien: Warndreieck, Feuerlöscher & Co.

Du solltest als Autofahrer in Kroatien immer ein Warndreieck, eine Warweste, Verbandszeug und ein Ersatzlampenset mitführen. Für gewerbliche Autos empfiehlt es sich zudem, einen Feuerlöscher mitzunehmen. Auch ein Reservereifen oder Reparaturutensilien solltest du immer im Auto haben. So bist du für den Notfall gerüstet und kannst sicher unterwegs sein.

Reisen nach Kroatien: Was du beachten musst, 50 Zeichen

Du willst nach Kroatien reisen? Dann musst du dir ein paar Dinge merken. Als EU-Bürger benötigst du entweder deinen Personalausweis oder einen Reisepass. Solltest du in Kroatien auch mit dem Auto unterwegs sein wollen, musst du einen gültigen Führerschein, die Fahrzeugpapiere und ein Versicherungsnachweis dabei haben. Es ist auch ratsam, eine Ersatzkarte des Führerscheins mitzunehmen, falls das Original verloren geht. Außerdem solltest du in Kroatien immer ein Navi dabei haben, um sicher und entspannt ans Ziel zu kommen.

Karawankentunnel Mautgebühr für R1 Fahrzeuge: 7,80€

Du möchtest mit deinem Auto durch den Karawankentunnel fahren? Dann solltest du wissen, dass für Fahrzeuge der Mautklasse R1, also alle Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3500 Kilogramm, eine Mautgebühr von 7,80 Euro (ohne Mehrwertsteuer 6,39 Euro) fällig wird. Die Höhe der Gebühr und auch ihre Änderungen werden in der Verordnung über die Mautgebühr für die Benutzung des Karawankentunnels festgelegt.

Schlussworte

Das hängt davon ab, wo du startest. Wenn du beispielsweise aus Deutschland startest, kann man in etwa 8 bis 10 Stunden fahren. Es kann aber auch länger dauern, je nachdem, ob du zwischendurch pausieren musst.

Du siehst also, dass es sehr unterschiedlich ist, wie lange man mit dem Auto nach Kroatien fährt. Es kommt ganz auf deinen Ausgangspunkt und deine Route an. Es ist also wichtig, dass du dir vorher genau überlegst, wie du am besten nach Kroatien fahren möchtest.

Schreibe einen Kommentar