Wo kann man E Autos KOSTENLOS laden? 5 Orte, die du wissen musst!

E
Kostenloses Laden von Elektroautos

Du hast vor kurzem ein E-Auto gekauft und fragst dich, wo du es kostenlos laden kannst? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel erkläre ich dir, wo du dein E-Auto kostenlos laden kannst. Also, lass uns loslegen und schauen, was es da draußen gibt!

Du kannst ein Auto kostenlos an bestimmten öffentlichen Ladestationen laden. Es gibt mehr und mehr solcher Stationen, wo du dein Auto gratis aufladen kannst. In manchen Städten und Gemeinden gibt es sogar spezielle Parkplätze, wo du dein Auto kostenlos laden kannst. Du kannst auch verschiedene Webseiten und Apps nutzen, um solche öffentlichen Ladestationen zu finden.

Kostenloses Laden deines Elektrofahrzeugs – Mit Apps & Webseiten

Um kostenlose Lademöglichkeiten für dein Elektrofahrzeug zu finden, bist du mit einer App wie „Mehr-Tanken“ oder „EinfachStromLaden” bestens beraten. Diese kannst du einfach auf deinem Smartphone herunterladen und verschaffst dir damit einen schnellen Überblick über kostenlose Ladesäulen in deiner Nähe. Alternativ kannst du auch im Internet recherchieren, beispielsweise auf Webseiten wie „Goingelectricde“ oder „Ladesaeulenregisterde”. Dort findest du ebenfalls Informationen zu kostenfreien Ladesäulen und kannst dich mit dem Thema noch weiter vertiefen.

EWE Go Ladekarte: Günstig Elektroauto aufladen – 20% weniger als Maingau Tarif

Wer auf der Suche nach einer günstigen Möglichkeit ist, sein Elektroauto aufzuladen, der kommt an der EWE Go Ladekarte nicht vorbei. Mit ihr bekommst Du für gerade einmal 0,59 Euro pro Kilowattstunde Strom bei den Ladepunkten von Ionity. Das bedeutet, dass Dir 40 Kilowattstunden zu einem Preis von 23,60 Euro angeboten werden – ein echtes Schnäppchen, denn im Vergleich zum Maingau Tarif bezahlst Du sogar 20 Prozent weniger. Selbst der hauseigene Ionity-Tarif ist mit 31,60 Euro deutlich teurer. Also schnapp Dir die Ladekarte von EWE Go und spare beim Aufladen Deines E-Autos bares Geld!

Kostenloses Aufladen deines Elektrofahrzeugs an IKEA Ladestationen

Du hast die Chance dein Elektrofahrzeug in jedem deutschen Einrichtungshaus von IKEA aufzuladen. Unsere Ladestationen sind komplett kostenlos und beziehen den Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energien. Damit möchten wir einen Beitrag zur Energiewende leisten und gleichzeitig zur Mobilität der Zukunft beitragen. Dank der modernen Technologien kannst du sicher sein, dass dein Fahrzeug schnell und einfach aufgeladen wird. Unser Service ist eine komfortable Lösung für alle, die sich für ein Elektrofahrzeug entschieden haben. Schau‘ doch mal vorbei und teste unsere Ladestationen!

Elektroauto-Kosten: Verbrauch & Kosten auf 100 km

Der durchschnittliche Verbrauch eines Elektroautos auf 100 Kilometer liegt bei 16,7 bis 30,9 Kilowattstunden. Das bedeutet, dass eine Fahrt von 100 Kilometern im Schnitt zwischen 6,40 € und 11,60 € kostet. Allerdings kann es sein, dass du mehr bezahlen musst, als angegeben. Denn die tatsächlichen Verbrauchskosten liegen oftmals zwischen 10 und 30 Prozent über den Herstellerangaben. Wenn du also ein Elektroauto kaufen möchtest, solltest du dir bewusst sein, dass deine Kosten höher ausfallen können.

Kostenlose Ladeoptionen für E-Autos

Günstig tanken mit EWE Go: Ab 42 Cent pro kWh!

Du musst keine Grundgebühr zahlen, wenn du dich für EWE Go entscheidest. Es ist möglich, dein Elektroauto günstig aufzuladen. Ab 42 Cent pro Kilowattstunde ist es schon möglich, die Energie zu beziehen. Allerdings musst du für die Partner-Ladestationen von EWE Go mit Preisen bis zu 59 Cent pro Kilowattstunde rechnen. Wenn du für dein Elektroauto günstig tanken möchtest, ist EWE Go also eine gute Wahl.

Shell Recharge-Ladekarte: Laden in 33 Ländern

Du willst dich überall einfach und unkompliziert mit deinem Elektrofahrzeug aufladen? Mit der Shell Recharge-Ladekarte geht das jetzt ganz einfach! Bestelle dir die kostenlose Ladekarte und nutze mehr als 300.000 Ladestationen in über 33 Ländern. Egal ob du in Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden oder den USA unterwegs bist, du kannst mit deiner Karte einfach und bequem laden. Alles was du dafür brauchst, ist die Shell Recharge App. Öffne die App und klicke auf „Ladekarte bestellen“! Dann bist du jederzeit optimal aufgeladen und kannst deine Reise fortsetzen.

Lade kostenfrei bei Kaufland und Lidl bis Mitte September

Ab Mitte September wird es schwieriger, kostenfrei zu laden. Kaufland und Lidl – die beiden Discounter, die Pioniere des kostenfreien Laden-Angebots auf Supermarktparkplätzen sind – werden ab dem 12. September 2022 Kosten für die Nutzung ihrer Ladepunkte verlangen. Die beiden Einzelhändler haben bereits 13.000 Ladepunkte in ganz Europa installiert. Mit der Kostenpflicht wollen sie die Nutzer dazu anregen, die Ladepunkte effizienter zu nutzen. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass die Kosten je nach Ladeleistung variieren. Somit ist es möglich, flexibel zu laden und Kosten zu sparen. Unabhängig davon, ob Du nur schnell ein wenig Strom tanken möchtest oder eine längere Ladezeit benötigst – Du hast die Wahl.

Nutze also die Chance, noch bis Mitte September kostenfrei bei Kaufland oder Lidl zu laden. Danach ist es ganz einfach, dank der unterschiedlichen Tarife flexibel zu laden und Kosten zu sparen.

Kostenloses Laden von Elektroautos bei Kaufland und Lidl endet am 11. September 2022

Du möchtest gerne dein Elektroauto in einer Filiale von Kaufland oder Lidl kostenlos laden? Leider ist das aktuell nicht mehr möglich. Der Mutterkonzern Schwarz Gruppe hat bekanntgegeben, dass es ab dem 12. September 2022 eine Gebühr für den getankten Grünstrom geben wird. Der Kostenfaktor ist noch nicht bekannt, aber es ist davon auszugehen, dass es sich um eine geringe Gebühr handelt. Wenn du also dein Elektroauto laden möchtest, solltest du das am besten bis zum 11. September 2022 noch kostenlos bei Kaufland oder Lidl tun.

So lange dauert das Laden eines E-Autos

Du hast dir gerade ein E-Auto gekauft und jetzt willst du wissen, wie lange es dauert, bis die Batterie vollständig aufgeladen ist? Die Antwort darauf hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Wichtig ist dabei die maximale Ladeleistung des Ladegeräts, aber auch die Größe der Batterie deines Autos. Die Ladedauer kann, je nachdem wie groß die Batterie und wie stark das Ladegerät sind, zwischen 30 Minuten und mehreren Stunden betragen. Damit du immer im Blick hast, wie lange es dauert, dein Auto komplett aufzuladen, empfehlen wir dir, ein Ladegerät zu nutzen, dass über eine App gesteuert werden kann. So kannst du jederzeit sehen, wie weit dein Auto schon geladen ist und wann es vollständig aufgeladen ist.

Auto kaufen: Vergleiche Strom- und Spritautos und spare 59%

Du spielst mit dem Gedanken, dir ein Auto zuzulegen? Dann solltest du dich vorher mit den Unterschieden zwischen Strom und Sprit auseinandersetzen. Generell kann man sagen, dass das Autofahren mit Elektroautos aktuell deutlich günstiger ist, als mit Benzinern. Laut Verivox, einem Vergleichsportal, liegt die Ersparnis im Vergleich zu Benzinern sogar bei rund 59 Prozent. Allerdings solltest du im Hinterkopf behalten, dass es auch noch weitere Faktoren gibt, die du beachten solltest. Zum Beispiel die Anschaffungskosten, die Wartungskosten und natürlich die Reichweite. Vergleiche deshalb die verschiedenen Modelle und entscheide, welches Auto am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

 Kostenlos-eAuto-Ladestationen finden

Elektrisches Autofahren – Jetzt günstig tanken & kostenfrei laden!

Du hast schon davon gehört, dass Autofahren mit einem Elektroauto billiger ist? Das stimmt! Eine volle Ladung für dein E-Auto kostet nur einen Bruchteil des Benzin- oder Dieselpreises. Und manchmal kannst du sogar komplett gratis tanken! Viele Einzelhändler bieten ihren Kunden an, kostenfrei zu laden, um sie als Kunden zu gewinnen. Einige Supermärkte, Parkhäuser und Restaurants haben schon auf diesen Trend aufgesprungen und bieten Gratis-Ladestationen. So kannst du dein E-Auto an diesen Orten aufgeladen und viele Euro sparen. Also, worauf wartest du?

Lidl bietet günstiges Laden für Elektroautos an

Seit September 2022 kannst Du Dein Elektroauto an Lidl-Ladesäulen günstig aufladen. Diese bieten eine Leistung von 22 kW und Du bezahlst pro kWh 29 Cent. Gleichstrom-Ladesäulen sind noch leistungsstärker und hier kostet der Ladevorgang 48 Cent pro kWh. Wenn Du Dein Auto mit HPC-Laden, das bis zu 50 kWh aufnehmen kann, laden möchtest, zahlst Du 65 Cent pro kWh. Mit diesen Aktionspreisen möchte Lidl einen Beitrag zur Elektromobilität leisten und sich als führender Anbieter in diesem Bereich positionieren.

Bezahle einfach und schnell mit EC- & Kreditkarte

Bezahlen mit EC- und Kreditkarten ist bei uns ganz einfach. An unseren Normal-Ladestationen, die mit bis zu 22 Kilowatt Leistung ausgestattet sind, liegt der Preis pro Kilowattstunde bei 29 Cent. Wenn Du es etwas schneller magst und unsere Schnell-Ladestationen mit einer maximalen Leistung von 150 Kilowatt nutzt, kostet der Strom pro Kilowattstunde 39 Cent. So kannst Du ganz unkompliziert Dein Elektroauto mit dem nötigen Strom versorgen.

Kosten für Elektroauto-Aufladung: Abhängig von Akku-Kapazität

Du willst Dir ein Elektroauto zulegen und fragst Dich, wie teuer das Aufladen sein wird? Das hängt vor allem von der Akku-Kapazität des Autos ab. Hat es beispielsweise eine Kapazität von 35 kWh, kostet das Aufladen ungefähr 17,50 Euro. Bei einer Akku-Kapazität von 70 kWh liegen die Kosten bei ungefähr 35 Euro. Wenn das Auto durchschnittlich 15 kWh pro 100 km verbraucht, kannst Du mit Kosten von ca 7,50 Euro pro 100 Kilometer rechnen. Im Vergleich zu Benzin- oder Dieselmotoren sind die Kosten für die Aufladung eines Elektroautos deutlich günstiger. Im Durchschnitt liegen die Kosten für 100 km bei ungefähr 4 Euro.

Kostenlos Autos laden – Lidl bietet Ladesäulen an 320 Filialen

Du möchtest dein Auto kostenlos aufladen? Dann ist Lidl genau die richtige Adresse für dich. Derzeit bietet die Supermarktkette an über 320 Filialen in Deutschland die Möglichkeit, dein Fahrzeug kostenlos eine Stunde lang aufzuladen. Damit du dein Auto auch in Zukunft an einer Ladesäule laden kannst, wird Lidl sein Ladesäulennetz weiter ausbauen. Auf der Website ‚aufladenlidl.de‘ kannst du alles Wissenswerte zum Thema Ladestationen erfahren. Dort findest du auch Informationen über die Apps, mit denen du dein Fahrzeug bequem und einfach laden kannst. Also, worauf wartest du noch? Ab zu Lidl und dein Auto aufladen!

Elektrofahrzeug schnell & sicher aufladen: ADAC e-Charge Card

AC-/DC-Ladestationen sind das perfekte Mittel, um Elektrofahrzeuge an öffentlichen Plätzen aufzuladen. Mit der ADAC e-Charge Card hast Du die Möglichkeit, weltweit an über 150.000 Ladepunkten Strom zu tanken. Die erste Karte ist komplett kostenlos, jede weitere Karte kostet einmalig je 9,90 Euro inkl. MwSt. Mit der Karte hast Du die Möglichkeit, an unzähligen Ladepunkten zu tanken und das Laden Deines Elektrofahrzeugs zu vereinfachen. Es gibt verschiedene Ladearten wie AC- und DC-Ladestationen, die Du mit der Karte nutzen kannst. Auch ladezeitabhängige Abrechnungen sind möglich. So kannst Du Dir sicher sein, dass Du nur das bezahlst, was Du auch wirklich benötigst. Mit der ADAC e-Charge Card bist Du bestens gerüstet, um Dein Elektrofahrzeug unterwegs schnell und sicher aufzuladen.

Kaufland fördert nachhaltige Mobilität: Gebühren für Ladesäulen ab 12. März

Ab dem 12. März nimmt Kaufland eine Gebühr für das Laden von Elektrofahrzeugen an seinen Ladesäulen. Die Kosten sind einheitlich: Für das langsame Wechselstromladen mit bis zu 43 kW Ladeleistung werden 29 Cent berechnet, für das Gleichstromladen mit bis zu 149 kW Ladeleistung sind es 48 Cent und für das Schnellladen mit 150 kW 65 Cent.

Bisher war das Laden an den Kaufland-Ladesäulen noch kostenlos, doch nun wird ab dem 12. März eine Gebühr erhoben. Damit möchte Kaufland den Einsatz nachhaltiger Mobilität weiter fördern. Trotz der Gebühr ist das Laden an den Kaufland-Ladesäulen immer noch eine günstige Möglichkeit, um den Strom für E-Autos aufzuladen. Mit einer einfachen Registrierung, die man online vornehmen kann, kann man sofort starten und die Ladestationen nutzen.

Aldi Süd baut sein großes Elektrofahrzeug-Ladenetz aus

Du hast die Möglichkeit, dein Elektrofahrzeug jeden Tag so lange aufzuladen, wie du magst. Aldi Süd besitzt ein großes und leistungsstarkes Ladenetz im deutschen Lebensmitteleinzelhandel, das aus 550 Ladestationen und über 1100 Ladepunkten besteht. Das Unternehmen hat zudem angekündigt, dass es sein Ladenetz noch weiter ausbauen möchte. Mit dem Netz bietet Aldi Süd Kunden eine zuverlässige und schnelle Möglichkeit, ihre Elektrofahrzeuge aufzuladen.

Bezahlen an Elektroladestationen: EC-Karte, Bar, PayPal & Co.

Du hast es geschafft, dein Elektroauto aufzuladen? Super! Jetzt musst du nur noch bezahlen. An vielen Ladestationen ist es heutzutage möglich, ganz bequem per EC- oder Kreditkarte zu bezahlen. Aber es gibt noch mehr Möglichkeiten: An einigen Örtlichkeiten kannst du sogar bar zahlen. Damit das funktioniert, muss die Ladestation aber eine ähnliche Funktion wie ein Parkautomat haben. Auch moderne Payment-Lösungen wie PayPal, Apple Pay oder Google Pay kommen an vielen Ladestationen immer mehr in Mode. So hast du die Freiheit, die für dich passende Zahlungsmethode auszuwählen.

Spare Geld & schütze die Umwelt: Wechsel zu einem Elektroauto!

Du hast schon mal darüber nachgedacht, wie viel Geld du mit einem Elektroauto sparen kannst? Es lohnt sich definitiv! Ein Vergleich der Kosten zeigt, dass sich Elektroautos auf jeden Fall lohnen. Wenn du zum Beispiel eine Strecke von 100 Kilometern zurücklegen möchtest, würdest du bei dem durchschnittlichen Spritpreis vom 1,72 € im Jahr 2022 rund 12,74 € für 100 km bezahlen. Doch wenn du stattdessen ein Elektroauto nutzt, kannst du die Strecke für nur 7,71 € mit Strom fahren. Dazu musst du nur 21,3 kWh verbrauchen. Dies bedeutet, dass du für die gleiche Strecke mit Elektroauto mehr als die Hälfte an Kosten einsparen kannst. Damit sparst du nicht nur Geld, sondern auch noch etwas für die Umwelt tun. Also, worauf wartest du noch? Mach den Wechsel zu einem Elektroauto und spare bares Geld!

Fazit

Es gibt einige Stellen, an denen man sein Auto kostenlos laden kann. Zum Beispiel gibt es viele Ladesäulen an öffentlichen Plätzen, die man kostenlos benutzen kann. Auch einige Supermärkte und Tankstellen bieten kostenlose Ladeplätze für E-Autos an. Eine andere Möglichkeit, Dein Auto kostenlos zu laden, ist, zu Hause eine Ladesäule zu installieren. Viele Energieversorger bieten kostenlose Installationen an und schließen eine staatliche Förderung und Subventionen ein. Wenn Du also ein E-Auto hast, kannst Du versuchen, nach diesen Optionen zu suchen, um Dein Auto kostenlos laden zu können!

Du hast herausgefunden, dass man sein Auto an verschiedenen Orten kostenlos laden kann. Es ist einfach, einen Ort in deiner Nähe zu finden, an dem du dein Auto kostenlos laden kannst. Zusammenfassend kann man sagen: Wenn du dein Auto kostenlos laden willst, musst du nicht weit fahren. Es gibt viele Optionen in deiner Nähe, also schau einfach mal nach und finde den besten Ort für dich.

Schreibe einen Kommentar